18. offene Landesmeisterschaften im Ergometer Rudern

Am ersten März Wochenende trafen sich 350 Aktive aus 16 Vereinen um ihre Besten auf den Ruderergometern zu ermitteln. Der Frankfurter Ruder-Club von 1882 war mit 12 Kinder und Jugendlichen dabei.

Ihren Landesmeistertitel verteidigen konnte, bei den Leichtgewichten der Altersklasse 14, Emma Birke. Sie fuhr vom Start an der Konkurrenz davon.

Ein packendes Rennen lieferten sich die jüngsten Ruderinnen der AK 10. In einem wimperschlag Zieleinlauf verpasste Leoni Fine Gliesche um eine zehntel Sekunde den Titel und wurde Vizemeisterin. In dem 18 Starterinnen großen Feld belegten ihre Vereinskameradin Vivien Michael einen sehr guten 4. Platz und Asina Genz Rang 14.

Melina Kleinke und Maja Szurka gingen bei den 13-jährigen Leichtgewichten zum ersten Mal über 1000 m an den Start. Die doppelt so lange Strecke wie im Vorjahr verlangt eine kluge Renneinteilung. Beide Mädels gingen das Rennen sehr schnell an und führten das Feld deutlich an. Am Ende des Rennens reichte die Kraft dann aber nicht mehr und Melina belegte den 3. Platz und Maja den undankbaren 4. Platz.

Emma Baum, die erst seit einem Vierteljahr rudert, überraschte bei den 12-jährigen Mädchen mit einem tollen 6. Platz. Bei den gleichaltrigen Jungen belegte Til Schacher unter 17 Teilnehmern einen 9. Platz.

Bei den Junioren, die über 1500 m ihre Besten ermitteln, belegte Luis Grzonka Platz 8 und im Leichtgewicht Florian Steinbach Platz 6.

In dem abschließenden Mannschaftsrennen gingen Melina, Maja, Til und Wenzel König für das Frankfurter Gauß Gymnasium auf die 2000 m lange Strecke und erkämpften einen 2. Platz. Im Vereinsvierer über dieselbe Distanz belegten Emma Birke, Melina, Luis und Florian den 3.Platz.

Ulrich Eulenberger

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar