Frankfurter Ruderer mit 6 Podestplätzen bei den Landesmeisterschaften

Frankfurter Ruderer mit 6 Podestplätzen bei den Landesmeisterschaften

Am vergangenen Wochenende fanden die offenen Landesmeisterschaften im Rudern auf dem Beetzsee in Brandenburg statt. 15 Ruderer und Ruderinnen des Frankfurter Ruder-Clubs von 1882 e.V. stellten sich den 436 Mannschaften aus Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Mecklenburg und Berlin.

Durch das extreme Niedrigwasser der Oder war kein Training auf der Oder möglich. Da leider der Oderarm, an welchem der Frankfurter Ruder-Club sein Domizil hat, immer mehr sich selbst überlassen wird, besteht keine Möglichkeit die Oder zu erreichen. Der niedrige Wasserstand der Oder wäre für ein Rudertraining ausreichend. In Vorbereitung auf die Landesmeisterschaften wurde an 3 Wochenenden beim Beeskower Ruder-Verein trainiert und vermehrt intensives Ausdauer und Krafttraining in Frankfurt durchgeführt.

Durch das große Teilnehmerfeld bei den Meisterschaften standen am Samstag die Vorläufe für unsere Ruderer an. Bei recht stürmischem Wind hatten vor allem unsere Jüngsten große Probleme in ihren Bahnen zu bleiben. Lediglich Leoni Gliesche im Einer konnte sich einen Platz im kleinen Finale der 11-jährigen sichern. Am Sonntag konnte sie das kleine Finale souverän gewinnen. Mit ihrer Partnerin Asina Genz erkämpften sie im Finalrennen im Doppelzweier einen 3. Platz.

Vize-Landesmeister wurden nach einem packenden Rennen bei den 11/12-jährigen ebenfalls im Doppelzweier Luca Steinhorst und Greta Birke.

Beide Mädels starteten auch im Doppelvierer der 11/12-jährigen, mit im Boot waren ihre Vereinskameradinnen Flora Riemer, Emma Baum und Steuermann Nils Trietz. Der Vierer, der in diesem Jahr einen 7. Platz beim Bundeswettbewerb in München erkämpfte, wollte bei den Landesmeisterschaften auch einen Podestplatz erkämpfen. In einem spannenden Finale mussten sie sich nur den Mädels von der Sportschule in Potsdam geschlagen geben und wurden Vize-Landesmeister.

Ebenfalls Vize-Landesmeister wurden im Mix-Vierer der 13/14-jährigen Emma Birke, Melina Kleinke, Malte Manegold, Wenzel König und Steuermann Nils Trietz.

Melina und Maja Szurka starteten im leichten Einer der 13-jährigen Mädchen nach großem Kampf errang Melina den Landesmeistertitel und ihre Trainingspartnerin belegte den undankbaren 4. Platz. Beide Mädchen vom Bundeswettbewerb in diesem Jahr mit einem 6. Platz im leichten Doppelzweier zurückgekehrt, hatten in dieser Bootsklasse bei den Landesmeisterschaften leider keine Gegner. So starteten sie eine „Gewichtsklasse“ höher und schafften zur Überraschung aller einen Finalplatz. Im Finale wurden sie sechste.

Emma Birke jahrelang führend im leichten Einer, verlässt diese „Gewichtsklasse“ und war sehr angespannt, welche Platzierung bei den „Schwereren“ für sie möglich ist. Sie qualifizierte sich mit einem überzeugenden 2. Platz für das Finale. Im Finale führte sie vom Start an, musste im Endspurt nochmal all ihr Können beweisen und wurde Landesmeisterin.

Das erfolgreiche Abschneiden bei den Landesmeisterschaften komplettierte Malte Manegold im Einer der 13-jährigen mit einem völlig überraschenden 4. Platz.

3.Platz Doppelzweier Mädchen 10/11 Jahre Asina Genz, Leoni Gliesche

 

 

2.Platz Mix Vierer 13/14 Jahre Steuermann Nils Trietz, Melina Kleinke, Malte Manegold, Wenzel König, Emma Birke

 

2. Platz Mädchen Vierer 12/13 Jahre Emma Baum, Greta Birke, Luca Steinhorst, Flora Riemer, Steuermann Nils Trietz

 

2.Platz Doppelzweier Mädchen 11/12 Jahre Luca Steinhorst, Greta Birke

 

 

 

Landesmeisterin leichter Einer 13 Jahre Melina Kleinke

 

 

 

 

Landesmeisterin Mädchen Einer 14 Jahre Emma Birke

 

 

Schreibe einen Kommentar