3 Titel Landesmeisterschaft im Ergometer-Rudern

Abrudern 2015

Leitsätze

Der Frankfurter Ruder-Club von 1882 e.V. verbindet anspruchsvolles Rennrudern mit attraktiven sportlichen Aktivitäten des Ruderns als Breitensport. Geselligkeit und Traditionspflege ist uns wichtig. Der Frankfurter Ruder-Club von 1882 e.V. ist eine generationsübergreifende Gemeinschaft die persönliche Bindungen schafft. Engagement der Mitglieder, Solidarität und Fairness bilden dafür die Grundlage.

sportliche Bereiche

Freizeitrudern
 

Freizeitrudern

Rudern für jung bis alt, jeder kann nach seinem Leistungsanspruch trainieren.
Rennrudern
 

Rennrudern

Anstrengung mit Spaß
Wanderrudern
 

Wanderrudern

Als Teil des Freizeitruderns genießen wir die Natur mit Wassersportlichen Aktivitäten.
Indoor-Training
 

Indoor-Training

Trainiert Technik, Kraft und Ausdauer, besonders in der kalten Jahreszeit.

Über unseren Verein

Der Frankfurter Ruder-Club von 1882 e.V. ist der älteste Ruderverein im Land Brandenburg und für den muskelbetriebenen Wassertourismus wichtiger Ruderstützpunkt an der mittleren Oder. Im südöstlichen Stadtzentrum gelegen, bietet er seinen Mitgliedern und Gästen eine verkehrsgünstige und unkompliziert erreichbare Lage. Das Stadtzentrum sowie öffentliche Verkehrsmittel sind nur 5, der Bahnhof 10 Gehminuten entfernt. Von der Oder aus ist das Vereinsgelände ebenfalls, ca. 400 Meter vom Schiffsanleger den Oderaltarm stromauf gelegen, sehr gut erreichbar. Hier sind die Sportboote, visavis der Oderinsel Ziegenwerder gelegen, geschützt vor starker Strömung und Wind.

Rudermarathon

Der Frankfurter Rudermarathon wird als Langstreckenregatta im C-4x+ für Männer-, Frauen- und Mixed-Mannschaften auf der Oder ausgerudert. Jede Mannschaft besteht aus 4 Ruderern/-rinnen (im Mixed: 2 männl. und 2 weibl.) sowie dem Steuermann mit einem Mindestgewicht von 50 kg. Die Streckenlänge beträgt je 8,8 km für die Frauen- und Mixed-Mannschaften, für die Männer - 15,8 km. Gestartet wird im Abstand von ca. 2 Minuten. Nach dem Start ist ein Wechsel der Besatzung (auch zwischen Steuermann und einem Ruderer) nicht gestattet. Die Startreihenfolge wird nach Meldeschluss ausgelost bzw. unter Berücksichtigung von Bootsnachnutzungen und Mehrfachstarts vom Veranstalter neutral festgelegt. Gewertet wird nicht nur die reine geruderte Zeit, sondern es erfolgt auch eine Relativierung durch Abzug/Aufschlag eines Zeitbonus, welcher sich aus dem Gesamtalter der Ruderer/innen der Mannschaft aus einer separaten Tabelle ergibt. (siehe Rudermarathon )